zur Statseite
  

Dienstleistungsbetrieb
Landratsamt Saale-Holzland-Kreis
Abfallwirtschaft
August-Bebel-Straße 9
07607 Eisenberg

Fon: (03 66 91) 4 80-0
Fax: (03 66 91) 4 80-10
  
Ihre derzeitige Position:  News

News


Dienstag 29. März 2016 | 11:36
Das Frühjahr ist Hauptsaison für Hausputz und Renovierungsarbeiten
In den Frühjahrsmonaten ist bekanntlich die Hochsaison für Haus- und Wohnungsputz

In den Frühjahrsmonaten ist bekanntlich die Hochsaison für Haus- und Wohnungsputz und viele anfallenden Renovierungsarbeiten, Modernisierungen von Bädern oder Küchenneugestaltungen. Vielfach werden die Arbeiten nicht von Fachfirmen sondern in eigener Regie als „Heimwerker“ ausgeführt. Doch wer selbst zu Pinsel, Hammer und Säge greift, hat später auch alle anfallenden Abfälle selbst zu entsorgen. Da fällt eine ganze Menge an  - nun einige Hinweise zur richtigen Entsorgung:

Nach den Tapezierarbeiten sind Tapetenreste über die Hausmülltonne oder über die im Saale-Holzland-Kreis zugelassenen Restmüllsäcke zu entsorgen. Die Restmüllsäcke können Sie im Dienstleistungsbetrieb Saale-Holzland-Kreis, August-Bebel-Str. 9 in 07607 Eisenberg oder bei den im Abfallkalender 2016, S. 7 angegebenen Verkaufsstellen für 2,80 € erwerben. Die gefüllten Restmüllsäcke bitte zum nächsten Entsorgungstag zugebunden neben die zu kippende Restmülltonne stellen.

Leere und ausgehärtete Farb- und Lackbehälter können über die Restmülltonne entsorgt werden; sind die Farbreste dagegen noch flüssig oder zähflüssig, dann bitte diese Farbbehälter im Frühjahr oder Herbst bei der Schadstoffkleinmengensammlung am Schadstoffmobil abgeben.  Die Termine hierzu finden Sie im Abfallkalender 2016, S.17 ff.

Was für „Renovierungsreste“ gehören noch unbedingt in die Restmülltonne: Fugendichtungsmasse, verschmutzte Folie, Hobel- und Sägespäne, Lackschleifstäube , ausgetrocknete Pinsel und Rollen, verschmutztes Styropor, Putzlappen mit Farb- oder Kleisterresten, ausgehärtete Kleisterreste und Heizkörperfolien.

Über die Gelbe Tonne entsorgen Sie bitten u. a. Styropor-Verpackungen (bei sehr großen Teilen – diese bitte zusammengebunden neben die Gelbe Tonne am Abfuhrtag stellen), leere Weißblech- und Spraydosen, Aluminiumdeckel, -folien und Tuben.

Kunststoffeimer, -wannen oder andere größere Kunststoffteile, sofern sie keine Verwendung finden, können Sie u. a. bei der Sperrmüll-Service-Nr. der Fa. Veolia Umweltservice Ost GmbH & Co. KG unter 03641 - 2241807 anmelden. Weitere Möglichkeiten zur Sperrmüll-Anmeldung finden Sie auf unserer Homepage unter www.awb-shk.de .

Fallen bei Ihren Aufräum- und Renovierungsarbeiten Gegenstände aus Metall an, wie z. B. Armaturen, Tür- und Fensterbeschläge, Griffe und Schlüssel aus Metall, ausgedientes Werkzeug und Werkzeugteile ect. , können Sie diese zur Abholung auch bei der Fa. Veolia Umweltservice Ost GmbH & Co. KG unter 03641 – 2241807 anmelden. Unter selbiger Telefonnummer können Sie auch alle Ihre ausgedienten Elektrogeräte zu Abholung anmelden oder Sie besuchen den von der Fa. Veolia im  vergangenen Jahr neu eingerichteten Wertstoffhof in 07607 Eisenberg, Mozartstr. 4 Hier können Sie zu den Öffnungszeiten Dienstag und Donnerstag jeweils von 13-17 Uhr  selbst Ihre ausgedienten Elektro- und Elektronikgeräte sowie Sperrmüll bis zu 2m³ je Anlieferung kostenlos abgeben. Andere Abfallarten (siehe S.2 Abfallkalender 2016) werden gegen Entgelt entgegengenommen. (Rückfragen bitte unter 0172 – 1051451 )

Haben Sie geplant, Ihre Wohnungseinrichtung zu erneuern, stellt sich meist die Frage  - wohin mit dem alten, meist noch gut erhaltenen Mobiliar? Hier gibt es neben dem Anbieten der Gegenstände auf verschiedenen Plattformen im Internet zum Verkauf oder Verschenken auch mehrere Möglichkeiten einer kostenlosen Entsorgung: Sind die Möbel noch in einem sehr guten Zustand, können Sie diese einer caritativen Einrichtung oder einem Verein anbieten. Ein Ansprechpartner wäre z. B. das Sozialkaufhaus (SKAWO) des AWO Kreisverbandes Saale-Holzland e.V. (Tel. 0176 - 42071345, 036691 – 48421  a.mueller(at)awo-shk.de )

Haben Sie sich entschieden, ihre alten Möbel als Sperrmüll entsorgen zu lassen, werden diese von zu Hause abgeholt. Hierfür wurde ein seit vielen Jahren gut funktionierendes Abrufsystem eingerichtet. Sie melden sich bei der Sperrmüll-Service-Nr. der Fa. Veolia Umweltservice Ost GmbH & Co. KG unter 03641 – 2241807 an und bekommen den nächstmöglichen Termin für Ihre Straße bzw. Hausnummer mitgeteilt. Bitte beachten Sie, dass pro Anmeldung nur 2 m³ Sperrmüll angenommen werden, Sie aber ggf. wöchentlich Ihren Sperrmüll anmelden dürfen.

Nun sind die neuen Möbel da – wohin also mit den großen Verpackungen und Kartonagen? Diese sollten dem Lieferanten mitgegeben werden. Habe Sie die Möbel jedoch selbst transportiert, sind Sie auch selbst für die Entsorgung der Verpackungen zuständig. Es gibt hier die Möglichkeit, diese Kartonagen entsprechend zu zerteilen und über die blaue Tonne zu entsorgen oder Sie falten diese bei größeren oder sehr voluminösen Kartonagen zusammen und stellen sie gebündelt am nächsten Papier-Entsorgungstag neben die blaue Tonne.

Haben Sie noch weitere Fragen zur Entsorgung? Dann wenden Sie sich bitte an unsere Mitarbeiter der Abfallberatung des Dienstleistungsbetriebes Saale-Holzland-Kreis, 036691 – 4800 oder www.awb-shk.de . Diese werden sie gern beraten.

Noch ein Hinweis: Im Hinblick auf die beginnende Gartensaison möchte der Dienstleistungsbetrieb nochmals darauf hinweisen, dass an Kleingartenanlagen weder eine kostenlose Sperrmüllentsorgung noch die Mitnahme der im Kreisgebiet zugelassenen blauen Restmüllsäcke erfolgt. Lt. geltender Abfallwirtschaftssatzung werden Sperrmüll und Restmüllsäcke nur an Grundstücken privater Haushaltungen und anderen Herkunftsbereichen (Gewerbegrundstücke) entsorgt. Kleingartenanlagen sind hiervon ausgeschlossen. Die blauen Restmüllsäcke bitte zugebunden bis 6 Uhr am Entsorgungstag neben eine Restmülltonne stellen. Eine ordnungsgemäße Entsorgung kann sonst nicht erfolgen.

Ihre Werkleitung



<- Zurück zu: News

Werkleiter


Herr Ingo Kunze
Fon: 03 66 91 / 4 80-0
Fax: 03 66 91 / 4 80-10

Sprechzeiten


Montag
08:30 - 12:00

Dienstag
08:30 - 12:00
13:30 - 15:30

Donnerstag
08:30 - 12:00
13:30 - 17:30

Freitag
08:30 - 12:00

  
  
  Seitenanfang